Webbild_neu.jpg

aktuell:

ANGSTKÖRPER IN GELB

Ausstellung in der Peterskapelle, Luzern

12.. - 24 Januar 2021

Eröffnung Di 12. Januar 15 - 18.00 Uhr, die Künstlerin ist anwesend

Mittwoch 20. Januar 15 - 18 Uhr, die Künstlerin ist anwessend

Finissage So 24.Januar 15 - 17 Uhr, die Künstlerin ist anwesend 

Öffnungszeiten täglich 8 - 18.30 Uhr

www.peterskapelle.ch/

diezukunftkuratieren.ch/brigitt-buergi-angstkoerper-koerperangst/

 

Eröffnungsausstellung: www.galerie-kriens.ch

Sa 23. Januar - 14. Feb 2021,  Eröffnung Sa 23.1. von 14- 19 Uhr

 

K_rien/rein_S

Ambivalenz und Dringlichkeit

 

ANGSTKÖRPER IN GELB 

 

Stationenweg vor grossen Kulturinstitutionen Zürichs

Schiffbau, Löwenbräu, Labyrinthplatz/Kasernenareal, Helmhaus, Kunsthaus/Pfauen

Do 28. Januar 2021, 14.00 Uhr und 17.30 Uhr

siehe auch instagram und facebook

 

www.diezukunftkuratieren.ch

 

 

die zukunft kuratieren"

«die zukunft kuratieren» heisst eine von Peter Fischer, Brigitt Bürgi und Andreas Weber initiierte Webplattform. Sie bringt Kunstschaffende, Kunstvermittelnde und weitere Anspruchspersonen aus angrenzenden wie auch anderen Disziplinen zusammen, sodass gemeinsam neue Werke und Vermittlungsformate entwickelt werden können, und zwar im Rahmen von partizipativen und interdisziplinären offenen Prozessen. Das bewusste Arbeiten an der Schnittstelle von Kunst und Öffentlichkeit soll letztendlich der gesellschaftlichen Relevanz von Kunst mehr Sichtbarkeit verleihen.

www.diezukunftkuratieren.ch

Die Zukunft kuratieren Logo

Brigitt Bürgi

Fotografische und performative Arbeiten 1999 – 2020

Die Fotoarbeiten von Brigitt Bürgi haben ihren Ausgangspunkt in einem inszenierten installativen Setting. Mit dem Einsatz von reflektierenden oder transparenten Materialien sowie der gezielten Steuerung fotografischer Parameter wie Licht, Schärfe oder Wahl des Bildausschnitts bricht die Künstlerin die Realität dieser Räume und verleiht ihnen eine neue Wirklichkeit.

Die einzelnen Bilder, einem bestimmten Thema gewidmet, werden zu Serien zusammengefügt, die immer auch einen Prozess, eine Geschichte, wiedergeben.

Die Bilder  von Brigitt Bürgi erzeugen ein Spannungsfeld zwischen Wahrheit und Illusion, zwischen Wirklichkeit und Traumbild, zwischen Struktur und Wandlungsfähigkeit.